Wassersporturlaub in Friesland!

Wassersporturlaub in Friesland!

Erleben Sie einen Vorgeschmack auf Ihren Wassersporturlaub in Friesland!

Aktivitäten

Mit dem Boot durchs Sumpfgebiet

In Friesland gibt es rund 100 verschiedene Naturgebiete, von denen der Niedermoor-Nationalpark Park De Alde Feanen eines der schönsten ist.

Hier kann man mit dem Boot durch ein wunderschönes, unberührtes Sumpfgebiet fahren. Sie brauchen also nicht unbedingt die Everglades in Amerika zu besuchen, um ein derartiges Naturschauspiel zu erleben. Der einzige Unterschied zu den Everglades besteht darin, dass man in den Alde Feanen nicht auf Alligatoren trifft, sondern nur auf Hermeline und das halten wir für eine sichere Alternative.

Schwingmoor
De Alde Feanen liegt im Herzen von Friesland im Dreieck Heerenveen, Drachten und Leeuwarden. Das Niedermoor hat eine Fläche von rund 2.500 ha. Es ist eine äußerst abwechslungsreiche Landschaft mit Seen, Tümpeln, Pfuhlen, Schilfgürteln, Gestrüpp, Strauchwerk und Sumpfwäldern sowie Schwingmoor-, Torfmoos- und Blaugrasflächen. Besonders schön anzusehen sind im Frühjahr die Wiesenheugebiete mit unzähligen gelben Sumpfdotterblumen. Insbesondere der letztgenannte Landschaftstyp ist in den Niederlanden selten und im Fortbestand bedroht.

Knöterich und Sumpfblutauge
Die abwechslungsreiche Landschaft ist auch die Grundlage für eine überaus reiche Flora und Fauna. In De Alde Feanen sind mehr als 450 Pflanzenarten beheimatet, darunter Farne und Torfmoose wie der Knöterich. Das Sumpfblutauge und der Rundblättrige Sonnentau sind hier genauso zu Hause wie die rund 100 Brutvogelarten, z.B. Löffler, Bartmeisen, Blaukehlchen,  Rohrweihen und eine große Kormorankolonie. All das kann man auch von verschiedenen Vogelbeobachtungsposten aus bewundern. In der Nähe des mitten in De Alde Feanen gelegenen Wassersportdorfes Earnewâld befindet sich außerdem der Storchenposten "It Eibershiem".

De Reidplûm
Im Besucherzentrum De Reidplûm bei Earnewâld kann man eine ständige Ausstellung über das Naturgebiet und De Alde Feanen besichtigen. Ein großer Teil der Ausstellung ist dem Thema "De Alde Feanen bei Nacht" gewidmet, wo die Besucher Gelegenheit haben, eine Tour durch die nächtlichen Alde Feanen zu erleben. De Reidplûm wird in der Saison von einer Gruppe engagierter Freiwilliger geleitet. Vom Besucherzentrum aus kann man schöne Touren durch de Alde Feanen unternehmen. Auf den Strecken befinden sich Vogelbeobachtungsposten, die von den Besuchern genutzt werden können. Nach der Tour kann man sich im Besucherzentrum am Stammtisch oder draußen in der Sonne Rast machen. Insgesamt lässt sich dieses weiträumige Gebiet am besten mit dem Boot erkunden. Wenn Sie etwas für schöne Landschaften übrig haben, sollten Sie unbedingt De Alde Feanen besuchen.

Sie sind immer herzlich willkommen!

Aquädukte

Das Befahren eines Aquädukts ist ein Erlebnis für sich. Friesland hat jetzt 15 Aquädukte und was die Römer konnten, können die Friesen auch. Davon können Sie sich jetzt selbst überzeugen…

Obwohl die Friesen von Natur aus bescheiden sind, hört man von ihnen derzeit häufig den Leitspruch: "Was die Römer konnten, können wir auch!" Das rührt daher, dass in Friesland 9 neue Aquädukte gebaut sind, so dass die Provinz insgesamt ganze 15 dieser Bauwerke hat. Mit der Fertigstellung der Aquädukte ist die Provinz Fryslân das einzige Gebiet auf der Welt, in dem man in derart kurzer Entfernung solche imposanten Bauwerke befahren kann. Von dem einzigartigen Gefühl des "Aquäduktfahrens" können Sie sich jetzt überzeugen - und zwar bei Grou, Akkrum und Sneek (2x), Leeuwarden (3x), Woudsend (Jeltesloot-Aquädukt). Das Galemadammen-Aquädukt und das Aquädukt bei Woudsend sind nebenstehend abgebildete.

Wassersport und Kinder

Man sagt, wenn es den Kindern gut geht, geht es auch den Eltern gut. Für einen Wassersporturlaub gilt das mit Sicherheit! Friesland bietet hierfür viele Möglichkeiten.

ier gibt es ruhige Seen, Strände und ein umfassendes Angebot speziell für Kinder. Das Gefühl an sich, mit Mama und Papa Freizeitkapitän zu sein, ist auch schon ein tolles Erlebnis. Selbstverständlich sind immer Kinderschwimmwesten an Bord, denn Sicherheit ist oberstes Gebot.

Relaxen
Auch Kinder sind zunehmend Stress ausgesetzt und was gibt es da Schöneres, als mit den Eltern oder Großeltern Boot zu fahren und beispielsweise zu angeln. Wer weiß, vielleicht fängst du ja den größten Fisch im See. Abends, nach einem Teller selbst gemachter Pfannkuchen, kannst du mit roten Bäckchen noch den Sonnenuntergang bewundern. Dann geht es ab in die Koje, denn am nächsten Tag erwartet dich jede Menge neuer Abenteuer. Mit einem Wassersporturlaub bereiten Sie Ihren Kindern die schönsten Wochen des Jahres!

Mit dem Boot unterwegs auf dem IJssel- und Wattenmeer

Die rund um das IJsselmeer gelegenen ehemaligen Zuiderzee-Städtchen haben alle ihren eigenen Reiz und kennzeichnen sich gleichzeitig durch ihr typisches Flair des 17. Jahrhunderts.

Besucher fühlen sich hier in das Goldene Zeitalter zurückversetzt. Damals gehörten die Niederlande zu den mächtigsten Ländern der Welt. Niederländische Schiffe waren auf den Weltmeeren unterwegs und transportierten Porzellan, Stoffe und Gewürze in die Hafenstädte. Viele dieser eindrucksvollen Impressionen - unter anderem die typischen Wolkenbilder - wurden von bekannten Malern auf die Leinwand gebannt.

Welterbe Wattenmeer
Die Anerkennung des Wattenmeers als Welterbe durch die UNESCO steht kurz bevor. Das beweist, wie besonders wertvoll dieses Naturgebiet ist. Das Einzigartige am Wattenmeer sind nicht nur Besuche auf den Watteninseln, sondern auch die Möglichkeit, auf einer Sandbank trocken zu fallen und dann zu warten, bis die aufkommende Flut das Boot wieder flott macht. Die anschließende Stille und völlige Dunkelheit in der unberührten Wildnis ist ein Erlebnis für sich. Tagsüber kann man auch Seehunde beobachten. Auf den Watteninseln führen Muschelpfade durch die Dünen. Die Inselvegetation, kilometerlange Fernsichten und goldene Sandstrände vereinen sich zu einem unvergleichlichen Naturerlebnis.

Flottillentörns
Das Segeln und Motorboot fahren auf dem Watt mit seinen Gezeiten und Strömungen verlangt dem Wassersportler ein gewisses Maß an Können und Wissen ab. Einige Vermieter haben für ihre Jachten auch Törns auf dem Wattenmeer im Programm. Diese Möglichkeit besteht für Selbstfahrer, aber auch im Gruppenverband mit den so genannten Flottillentörns.

Angelsport

Angelsport in Fryslân, dem unentdeckten Eldorado

Die Provinz Fryslân ist mit rund 14.000 Hektar Sportangelgewässern ein wahres Paradies für Angler. In den letzten Jahren machen sich immer mehr kleine Gruppen begeisterter Sportangler aus der ganzen Welt auf den Weg nach Friesland - und das nicht von ungefähr! Fryslân bietet für Angler eine breite Palette an Möglichkeiten und abwechslungsreiche Gewässer. In Fryslân darf das ganze Jahr über geangelt werden. Die Hauptangelzeiten liegen in der Vor- und Nachsaison. Das heißt natürlich nicht, dass man im Sommer keine "dicken Fische" angeln kann.

Rekordfänge
Sowohl beim Raubfischangeln als auch beim Karpfenangeln und Angeln mit Fliegenködern hat man auf allen friesischen Seen großen Erfolg, und das ist kein Anglerlatein. Gleichgültig, auf welche Fische man sich spezialisiert hat, als Angler kann man im charakteristischen friesischen Seengebiet stundenlang seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Fryslân und der Angelsport sind durch Kultur und Geschichte eng miteinander verbunden. Wer in Friesland war und seine Angel nicht benutzt, hat auf jeden Fall etwas verpasst.

Optimal: Angeln auf dem "eigenen" Boot
Auf den friesischen Seen hat man als Angler an Bord eines Bootes die größten Chancen auf einen guten Fang. Mit dem Boot kommt man genau zu den Angelplätzen, die vom Ufer aus - zum Glück - nicht erreichbar sind. Die friesischen Seen bieten optimale Möglichkeiten und die Fischbestände sind sehr gut. Das eigene Boot kann ein Angelkahn oder eine Slup sein, die man für einen Tag mietet, beispielsweise aber auch ein Motorkreuzer, vielleicht sogar mit einem Beiboot. So hat man die Schlafstätte an Bord und kann man die Nacht zum Tage machen. Also keine langen Autofahrten, sondern aufstehen und los geht's! Mit dem Angeln auf dem eigenen Boot bekommt der Urlaub eine zusätzliche Dimension.

Angelscheine preiswert und problemlos zu bekommen
Auch in Friesland muss man einen Angelschein haben. Allerdings wo man in anderen Ländern dafür mitunter Hunderte Euro hinblättern muss, haben wir das in Friesland besser geregelt. Für nur € 9,50 bekommen Sie einen landesweiten Angelschein ("sportvisakte"), mit dem Sie auf öffentlichem Fahrwasser 1 Angel auswerfen dürfen (Kinder unter 15 Jahren brauchen keinen Angelschein). Für das Angeln mit mehreren Angeln benötigen Sie für jedes Alter außer dem Angelschein eine Wochen- oder Monatsgenehmigung für € 5,- bzw. € 8,--. Kurz und gut, Sie erleben dieses Angelparadies zum Schnäppchenpreis.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Website des Angelsportverbands Friesland (Hengelsportfederatie Fryslân). Selbstverständlich können auch die Bootsvermieter für Sie den (die) Angelschein(e) besorgen.

Wichtige Links: 
www.visseninfriesland.nl
info@visseninfriesland.nl
www.karpervissen.nl

Hengelsportfederatie Fryslân
Tel.: +31/(0)566/624455